Evolution in der Schienentechnik

Was zeichnet eine wirklich gute Schiene heute aus? Worauf legen Sie als Zahnarzt Ihr Augenmerk? Was wollen Ihre Patienten?

Das sind drei wesentliche Fragen, die ich Ihnen in der Folge gerne beantworten möchte.

Ein Blick in die Vergangenheit der Schienentechnik ist dabei sehr hilfreich. Die technologische Entwicklung in der Herstellung und Materialvielfalt führt uns weg von klassisch gestreuten oder tiefgezogenen Schienen, die mitunter sehr bruchanfällig waren oder nach einiger Zeit ihren Sitz verloren.

Auch Weiterentwicklungen mit weichen Unterseiten und harten Oberseiten boten zwar schon mehr Tragekomfort, verziehen kleine Fehler bei der Abrucknahme oder Modellherstellung und wirkten dem Verwinden des Unterkiefers bei der Artikulation entgegen. Auf der anderen Seite konnten die gewünschten zahnärztlichen Ergebnisse durch das weiche und federnde Material beeinflusst werden. Darüber hinaus führten Speicheleinlagerungen zwischen den Schichten zu unschönen Verfärbungen und wurden aus ästhetischen Gesichtspunkten von Patienten abgelehnt.

Seit einigen Jahren haben wir uns auf die CAD/CAM gefrästen Schienen konzentriert und spezialisiert. In Sachen Herstellung befinden wir uns damit auf dem evolutionären Höhepunkt der Schienentechnik. Die Vorteile dieses Herstellungsverfahrens liegen im spannungsfreien Sitz durch definierte Haltekräfte an jedem einzelnen Zahn sowie in der perfekten Funktion durch hochgenaue okklusale Funktionsflächen.

 

In Sachen Matrialauswahl wird das Herstellungsverfahren heute perfekt ergänzt. Wir arbeiten mit thermoaktivem Kunststoff, der bei Mundtemperatur leicht elastisch wird und dadurch zu einem angenehmen und spannungsfreien Tragegefühl führt – ein positiver Effekt, der mit dem deutlich härteren Vorgängermaterial trotz präziser Fräsung nicht immer zu erreichen war. Verfärbungen gehören mit dem neuen Material ebenfalls der Vergangenheit an.

Die nächste gute Nachricht ist: Unsere Schiene gibt es ohne Eigenanteil für den Patienten. Interessiert? Dann sprechen Sie uns gerne an.

Ihr Peter Ewert, Zahntechnikermeister

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.