IDS 2019 – Eine Nachlese

Zwei Tage lang haben wir uns auf den Weg nach Köln gemacht, um auf der Weltmesse der Dentalbranche mit über 2.300 Ausstellern auf 170.000qm Fläche die neuesten Trends kennen zu lernen, uns inspirieren zu lassen, Fragen zu aktuellen und zukünftigen Themen zu klären, und das Ergebnis unseres Entwicklungsbeitrags zu einer intelligenten Produktionslösung zu bestaunen.

Messebesuch mit genauen Vorstellungen

Im Mittelpunkt unserer zahlreichen Gespräche mit den Messeausstellern standen Produkte und Systeme für verbesserte, flexible digitale Workflows und additive Fertigung sowie innovative Intraoralscanner. Letztere sind immer noch im Aufwind und unterscheiden sich gegenüber den Scannerlösungen der letzten Jahren vor allem durch ihre hohe Genauigkeit. Oberflächen werden gleich in der benötigten Auflösung erfasst und brauchen dafür sehr wenig Zeit. Eine Zeitersparnis geht also einher mit einer deutlich erhöhten Genauigkeit des 3D-Modells. Für uns von Ewert Zahntechnik & Service ist der Intraoralscanner die entscheidende Voraussetzung für einen gelungenen digitalen Workflow. Auch beim 3D Druck, u.a. für die Herstellung von hochgenauen Modellen, haben wir genau hingeschaut.

Ganz vorn: Digitaler Workflow

Ganz vorne stand für die Aussteller der IDS auch in diesem Jahr der digitale Workflow und seine Einbettung in Labor und Praxis. Die Bandbreite der Themen reichte von der digitalen Anbindung der Zahnarztpraxis an das Dentallabor über die digitale Abformung mittels hochgenauer und schneller Intraoralscanner, bis hin zur digitalen Herstellung von Zahnersatz.

Weitere interresante Themen, waren u.a. digitale Tools zur Diagnoseunterstützung, Patientenaufklärung und Behandlungsplanung für den Zahnarzt, ebenso wie Neuentwicklungen bei Implantatdesigns und Keramikimplantaten.

Ewert Zahntechnik & Service als Entwickler

Ein besonderes Highlight war sicher unser Besuch bei Amann Girrbach, die ihre neue, intelligente Produktionslösung für Dentallabore dem interessierten Publikum vorgestellt haben. Wir von Ewert Zahntechnik & Service durften unseren Beitrag dazu leistet, dass sich Features in der Maschine wiederfinden, die sie von handelsüblichen Fräsmaschinen mit Blankwechslern deutlich unterscheiden. Aus unserer Sicht sind besonders die automatische Wartung und Reinigung sowie die vollautomatische Materialverwaltung hervorzuheben. Uns bleibt damit mehr Zeit für die wesentlichen Dinge unseres Zahntechnikhandwerks. Für unser serviceorientiertes Dentallabor ein unschätzbarer Vorteil.

Falls Sie mehr wissen wollen, sprechen Sie mich gerne an.

Ihr ZTM Peter Ewert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.